Belstore – Bio Mode aus Musselin Stoff
/
/
Belstore – Bio Mode aus Musselin Stoff
Belstore Yasminum

Belstore – Bio Mode aus Musselin Stoff

Stephanie Silva studierte Schauspiel und Tanz. Auf Ihren Reisen entdeckte Sie die Liebe zu orientalischen und Indischen Tänzen. Stephanie unterrichtet mehrere Jahre Indische und Lateinamerikanische Tänze. Ihr war es wichtig durch den Tanz die Weiblichkeit der Frauen zu fördern und wieder zu entdecken.

Nach der Geburt Ihrer zweiten Tochter wurde der Wunsch nach gesunder, ökologischer Kindermode immer größer. Was Staphanie fand, überzeugte Sie nur mäßig und Sie entschied sich Ihr eigenes Label “Belstore” zu gründen. Belstore setzt auf natürliche Farben und weichen Bio Baumwollstoff. Im Frühjahr dieses Jahres wanderte Stephanie mit Ihren drei Töchtern und Ihrem Mann nach Mallorca aus und möchte auch dort Ihr Label etablieren.
Heute spreche ich mit Stephanie über Ihr Label und die Auswanderung mit Kind und Kegel.

Stephanie Silva Yasminum

Stephanie, du bist Deinem Herzen gefolgt und hast mit Belstore Dein eigenes Eco Modelabel gegründet. Und das ohne Schneiderin oder Designerin zu sein. Wie kam es dazu?

Ich habe spätestens ab der Schwangerschaft meiner zweiten Tochter, nach bequemer, natürlicher Baby und Kinderkleidung gesucht..und wurde einfach nicht wirklich fündig. Meistens haben mir dann die Farben nicht gefallen. Die „Rosa- Glitzer“ Phase habe ich schon bei meiner ersten Tochter mehr als befriedigt …( Mädchen Mamas wissen jetzt wahrscheinlich, wovon ich spreche ;-)!) und ich sehnte mich einfach nach natürlichen sanften Farben, die nicht so aufdringlich sind…Farben , die von der Natur inspiriert sind…

Was macht Deine Mode so einzigartig?

Also ich glaube erstmal. das wir unsere Kleidung wirklich Vorort produzieren, also nicht in Portugal, china oder sogar Indien, auch unsere Stoffe kommen aus Europa und haben das GOTS Bio Siegel. Dann bestimmt auch, dass wir ausschliesslich auf Bestellung produzieren , also keinen Warenüberschuss haben. Ich denke auch  das klare, einfache Design – UND das man wirklich alles miteinander kombinieren kann, und sogar die Kinder mit Mamas oder Papas Outfit Matchen.

Du nutzt Instagram als Plattform für dein Unternehmen. Mit welcher Strategie erreichst du potenzielle Kunden?

Momentan poste ich aus meinem inneren Impuls heraus…ohne Strategie. Einfach wie es gerade kommt, aus dem Leben. Ich bin Vollzeit Mama und mein Business kommt an zweiter Stelle. Ich bin mir aber bewusst, dass ich durch gezielteres Marketing heutzutage vielleicht noch mehr erreichen könnte, aber irgendwie finde ich es am schönsten, wenn man mich einfach irgendwann findet…

Du bist mit Deiner Familie dieses Jahr nach Mallorca ausgewandert. Warum habt ihr Euch für diesen Ort entschieden?

Ein glücklicher Zufall?? Nein, ich kann wirklich stolz behaupten: „Das haben wir uns manifestiert !“ Zwei Jahre lang haben wir uns als Familie dorthin visualisiert. Und vor ca einem halben Jahr kam das Angebot, dass mein Mann eine gut eingeführte Osteo/Physiopraxis hier auf Mallorca übernehmen könnte- das war unser Startschuss! Wir lieben Mallorca, weil die Insel so vielfältig und gleichzeitig auch dörflich ist, und einfach wunderschön.

Aktuell werden Deine Designs noch in Deutschland genäht. Planst du eine Produktion auf Mallorca?

Ja definitiv, aber es ist gar nicht so einfach , jemand so gutes wie meine liebste Kerstin in Deutschland zu finden. Sie hilft mir beim Design entwickeln und setzt alles so um, dass es am Ende tragbar und vor allem bequem ist. Und wenn wir mehr zu tun haben, hat sie ihre lieben Helferinnen im Team.

Was unterscheidet das Leben auf Mallorca  zum Leben in Deutschland?

Die Menschen! Sie sind einfach so viel freundlicher hier. Oder vielleicht lächeln hier alle mehr, weil es tatsächlich der Sonnenschein ist, der unsere Herzen erwärmt.

Welche Hürden gab es während der Auswanderung?

Hm, natürlich gab es Ängste und Fragen, wie: „ Werden wir das alleine schaffen?, Werden sich die Kinder wohlfühlen? Werden uns die Leute hier mögen?…aber wirkliche Hürden gab es nicht.

Du bist Mama von drei Mädchen im Alter von 7 – 15 Jahre. Wie fanden Sie den Umzug?

Da wir durch Corona leider unsere Auswanderung verschieben mussten, (wir wollten eigentlich schon im Oktober 2020 auf die Insel), konnten sich die Kinder in diesem Zeitraum bis April 2021 noch einmal richtig mit dem Thema auseinandersetzen. Und kurz vor Abflug waren wir uns alle einig, Mallorca wir wollen Dich!

Wie hat die Pandemie dein Leben verändert und was kannst du positives daraus ziehen?

Die Plandemie, entschuldige die Pandemie…;-) hat mich erwachen lassen in allen Bereichen. Ich sehe es für mich persönlich auch als Geschenk. denn ich habe angefangen zu hinterfragen, und zwar alles was wir MÜSSEN. ich bin zu dem Schluss gekommen, dass viele dieser MÜSSE gar nicht notwendig sind. Das was ich mittlerweile am Meisten in Frage stelle ist unser Schulsystem und wie wir in der Gesellschaft mit unseren Kindern umgehen. ich gehe in Zukunft da neue Wege für mich und meine Kinder und habe hier Gleichgesinnte gefunden, die ähnlich denken wie ich.

Share this post

There are no comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart
shares