corona yasminum.

Ein Gedankenexperiment #corona

Rethink, refeel, restart...

Ein kleines Gedankenexperiment in Zeiten von Corona.

Was ist, wenn uns diese Zeit vielleicht etwas sagen möchte?

Es tut mir leid, dass ich dein Leben gerade vorwarnunglos auf den Kopf stelle. Es liegt nicht in meinem Erstreben dich wissen zu lassen, wann ich erscheine, in welcher Form und Stärke. Warum bin ich hier?

Vielleicht verstehst du es nicht anders und es musste so weit kommen…

Eure Lebensweise macht es mir besonders leicht, mich zu verbreiten. Die Art, wie ihr den Planeten behandelt…

Die Erde wird immer wärmer, da sich die Zusammensetzung der Atmosphäre durch die Emissionen von Treibhausgasen verändert. Das passiert seit dem Beginn der Industrialisierung und liegt wiederum an eurem verantwortungslosen Lebensstil.

Ihr wollt mit dem Flugzeug durch die ganze Welt fliegen, Kreuzfahrten machen und am liebsten jede Strecke mit dem Auto fahren. Ihr wollt tierische Produkte essen: Fleisch, Milch, Eier und Käse. Und deshalb müssen Tiere so effektiv wie möglich gehalten werden. Ihr müsst verstehen, dass die Intensivierung der Landwirtschaft nicht nur eine ökologische, sondern für euch auch eine gesundheitliche Gefahr ist. Denn dort, wo besonders viele Tiere aufeinander leben, kann ich entstehen und so auch an euch weitergegeben werden (Environmental Health Perspectives: Liverani et al., 2013).

– Wusstest du, dass rund 60 % aller Krankheiten, die Menschen haben können, ursprünglich vom Tier stammen (DFID: Grace et al., 2012)? –

corona yasminum

Ihr holzt Wälder und Regenwälder ab, was es mir einfacher macht, mich zu verbreiten. So richtig verstehe ich auch nicht, warum ihr eure Wälder abholzt, die euch die Luft zum Atmen schenken. Die das CO2 binden und Lebensraum für so viele Arten sind. Doch weltweit wird mehr Fleisch gegessen, dafür müssen mehr Tiere gefüttert werden und auf diese Weise zerstört ihr die Artenvielfalt des Amazonasgebiets.

Ihr rast viel zu schnell in eine bestimmte Richtung ohne nachzudenken, ob sie eine Zukunft hat und vielleicht mit negativen Auswirkungen verbunden ist.

Warum darf es Unternehmen geben, die nicht nachhaltig wirtschaften? Was bringen Gewohnheiten, die euch, euren Mitmenschen und euren Kindern – langfristig betrachtet –schaden werden?

Ihr Menschen wohnt lieber dicht an dicht in der Stadt als auf dem Land, weil in den Städten einfach mehr los ist. Auch ich fühle mich in der Stadt sehr wohl und kann von Person zu Person einfach übertragen werden. Ich kann aus einem lokalen Ausbruch eine Pandemie machen, indem ich mit euch im Flugzeug rund um die Welt fliege.

Bei dir steht alles Kopf: Du sitzt gerade Zuhause fest, vielleicht im Homeoffice.

Vielleicht auch ganz einsam und alleine oder mit deinen Kindern, die beschäftigt werden wollen. Und dein Mann natürlich auch.

Es sind verrückte Zeiten für dich, denn zum ersten Mal seit des Zweiten Weltkriegs wird deine persönliche Freiheit eingeschränkt. Die Wirtschaft wird einen ungeheuren Schaden erleiden und Unternehmen werden pleite gehen. Dein so gewohnter Alltag ist beschränkt. Gewohnheiten werden durchbrochen. Ich habe es in kurzer Zeit geschafft die Welt, die du kennst, aufzulösen.

Das Ganze ärgert dich? Es macht dir Angst?

Was ist, wenn ich dir sage, dass Verzichte nicht unbedingt Verlust bedeuten, sondern sogar neue Möglichkeitsräume eröffnen.

Sie erschaffen eine neue Nähe.

Du bist wieder am Telefon mit deinen Eltern, Großeltern, Nachbarn oder Freunden. Du hast Zeit zum Kochen und probierst mal etwas ganz Neues. Du erinnerst dich an Reisen und wunderschöne Momente, die du schon erleben durftest. Du verspürst Dankbarkeit.

Du gehst spazieren, vergisst den ganzen Stress und die Hektik und kommst zur Ruhe. Du nimmst zum ersten Mal wieder ein Buch in die Hand, du singst und lachst.

Du beschäftigst dich mit deinen Kindern und hast Zeit, Mutter zu sein. Deine Kinder bekommen seit Langem die Chance, endlich kreativ und selbstbestimmter zu werden. Du lernst sie auf einer ganz neuen Ebene kennen.

Ich musste dich aufwecken und du musstest dein Leben anpassen.

Du musst verstehen, dass die Wirtschaft kein atmendes Leben ist. Du musst lernen, was die wichtigen Dinge im Leben sind. Du musst wissen, dass durch Veränderung neue Perspektiven entstehen.

Share this post

There are no comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

shares