innerbeauty

Inner Beauty – du bist was du isst

Inner Beauty: du bist was du isst

In unserem visuellen Zeitalter gibt es jede Minute tausende neue Posts zu entdecken.

Dabei zeigen wir uns natürlich immer von der besten Seite, denn der erste Eindruck zählt. Insbesondere perfektioniert die junge Generation ihr Aussehen in den Sozialen Netzwerken. Dafür gibt es unzählige Bearbeitungs-Apps, wie Facetune und Co.

Ich finde ja, dass Schönheit von Innen anfängt.

Und zwar ganz nach dem Sprichwort: du bist was du isst!

Ich habe mich schon immer gefragt, warum so etwas Essentielles wie unsere Ernährung nicht bereits in der Schule behandelt wird. Die meisten Menschen haben daher auch keine Ahnung, wie viel sie von etwas essen müssen und welche Nährstoffe sie täglich einnehmen sollten.

The power of plants

In den letzten 200 Jahren hat sich unsere Ernährung von einer relativ ballaststoffreichen und meist pflanzenbasierten zu einer Ernährung mit großen Mengen zugesetztem Zucker, Weißmehl, Fleisch, Eiern und Milchprodukten gewandelt.

Langlebigkeit und Gesundheit

Der Gesundheitswert eines Lebensmittels wird durch die Energie- und Nährstoffdichte bestimmt. Ein Großteil der vollwertigen pflanzlichen Lebensmittel weist ein weitaus günstigeres Verhältnis von essentiellen Nährstoffen zur Nahrungsenergie auf als tierische Produkte. Man nimmt mit gleichzeitig geringer Nahrungsenergie viele Nährstoffe auf (Heseker und Heseker, 2017). Ergo: vollwertige pflanzliche Lebensmittel haben eine hohe Nährstoffdichte bei einer geringen Energiedichte ! Außerdem kommen viele gesundheitsförderliche Inhaltsstoffe, wie sekundäre Pflanzenstoffe, komplexe Kohlenhydrate, Ballaststoffe, sowie Vitamine ausschließlich in Pflanzen vor!

Ich lebe selbst seit 3 Jahren rein pflanzlich, beschäftige mich immer mehr mit Ernährung und stecke gerade mitten in einer Schulung zum Ernährungsberater. Dabei bin ich auch auf Ayurveda gestoßen und möchte euch einige Tipps mit auf den Weg geben.

Was ist Ayurveda eigentlich?

Es ist das Wissen für ein langes, glückliches und gesundes Leben und zeigt den Weg zu einem Leben im Gleichgewicht. „Ayus“ bedeutet Leben, „veda“ das Wissen, die Wissenschaft und beschreibt das älteste überlieferte Gesundheitssystem mit dem Ursprung aus Indien.

Kommen wir zu den Tipps

Genuss & Bekömmlichkeit spielen bei der Ernährung eines Einzelnen eine entscheidende Rolle. Nur wenn etwas gut genug schmeckt und keine Bekömmlichkeit Störung hervorruft,  möchte man es auch dauerhaft zu sich nehmen.

Frisch kochen, Spaß haben und genießen: Essen soll Spaß machen. Probier neue Rezepte und versuch ganz bewusst den Geschmack der Speisen wahrzunehmen. Ernährung ist nämlich so viel mehr als die reine Nahrungsaufnahme 😉

In einer entspannten und ruhigen Atmosphäre essen: sich Zeit nehmen.

Not too much: überiss dich nicht, sodass noch etwas Platz im Magen ist. Dabei ist es zu empfehlen ein klares Zeitfenster von 12 Stunden einzuhalten. Stunden zählen statt Kalorien 😉

Eat the rainbow: vielfältig und ausgewogen essen.

Stichwort: sekundäre Pflanzenstoffe. Die sind nämlich förderlich für deine Gesundheit & geben den pflanzlichen Lebensmitteln auch ihre Farbe und sogar ihren Geruch.

Verteufle keine Makros

Du brauchst komplexe Kohlenhydrate, essenzielle Aminosäuren und Fettsäuren.

Es gibt keine bösen Nährstoffe 😉 ! Wähl deine Lebensmittel einfach clever aus, statt ganze Makronährstoffe zu streichen. Ein Beispiel: Was ist die bessere Fettquelle?

Walnüsse oder Fritten?

Trinken nicht vergessen, denn unser Körper besteht aus 50-60 % Wasser.

Über Inner Beauty könnte man stundenlang philosophieren.

Jetzt bist du an der Reihe: was bedeutet Inner Beauty für dich?

xoxo deine Sara

Share this post

There are no comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

shares